Vita


Claudia Frank


Beruflicher Werdegang:

1985-1987  Regieassistentin an der Staatsoper Dresden: Zusammenarbeit u.a. mit Joachim Herz, Christine Mielitz, Wolfgang Wagner.

1987-1994  Studium an der Martin-Luther-Universität und am Händel-Konservatorium in Halle, Musik-, Literatur- und Theaterwissenschaft - Abschluss: Magister artium, Klavier - Pädagogenabschluss

1995-1996 Lehrbeauftragte am Germanistischen Institut der Martin-Luther-Universität in Halle.

1996-2008 Musikdramaturgin und Theaterpädagogin am Mittelsächsischen Theater, künstlerisch-organisatorische Leitung des dortigen Theaterjugendclubs

2002-2008 verschiedene Lehraufträge, u.a. an der Musikhochschule Dresden und an der Musikschule der Kontakt Kulur GmbH Freiberg. 

seit 2009   Musiklehrerin und Klavierpädagogin an der Laborschule Dresden

seit 2011  Freischaffende Musik-Theater-Pädagogin, Gründung der Musik-Theater-Werkstatt Freital


Regiearbeiten am Mittelsächsischen Theater:

Bilder einer Ausstellung. Sieben musikalisch-szenische Arabesken (1997)

Der grüne Drache (1997, in Co-Regie)

Zero oder Die wirkliche Welt (1998, in Co-Regie)

Die kleine Hexe, die nicht böse sein konnte (1999)

DeS Widerspenstigen Zähmung (1999, in Co-Regie)

Die Meernixe und der Prinz (2000)

Figaros Hochzeit (2000, in Co-Regie)

Emil und die Detektive (2000, in Co-Regie)

Creeps (2001, in Co-Regie)

Die Bremer Stadtmusikanten. Ein Rockmusical (2002)

Die Erpressung (2003)

Emil und die Detektive (2004)

Peter Pan (2005, in Co-Regie)

Pinocchio (2006, in Co-Regie)

Die kleine Hexe, die nicht böse sein konnte (2008)